header banner
Default

Die Auswirkungen des Bitcoin-Halfungs auf den Mining-Sektor: Preisschwelle für rentables Mining enthüllt!


Einer Analyse zufolge wird das nächste Bitcoin Halving den gesamten Bitcoin Mining-Sektor gefährden. Für Hoffnung sorgen nur die bullishen Kursprognosen für das digitale Gold.

• Das nächste Bitcoin Halving findet voraussichtlich am 17. April 2024 statt
• Halbierung gefährdet Mining-Sektor
• Signal für nächsten Bullenmarkt

Nächstes Bitcoin-Halbierung kommt 2024

VIDEO: Bitcoin Halving 2024 : Wie du es benutzen kannst um REICH zu werden!
Kryptowährung News

Als Bitcoin Halving bezeichnet man einen regelmäßigen Vorgang, der einschneidende Auswirkungen auf den Bitcoin-Markt hat. Grund dafür ist, dass Bitcoin durch das Proof of Work-Konsensverfahren abgesichert wird, bei dem neue Bitcoin nur durch die Aufwendung von Energie in Form von Rechenkapazität erzeugt werden. Diese Rechenkapazität wird von den sogenannten Bitcoin-Minern bereitgestellt. Wenn ein Miner erfolgreich einen Block zu der Bitcoin-Blockchain hinzufügt, erhält er als Belohnung einen sogenannten Reward in Form von Bitcoin. Diese Belohnung halbiert sich jedoch bei jedem Halving, wodurch im Laufe der Zeit immer weniger Bitcoin in den Umlauf gelangen. Das nächste Bitcoin Halving steht voraussichtlich am 17. April 2024 an. Bis Ende 2024 soll der Bitcoin - Vorhersagen nach - dann auf einen sechsstelligen Preis ansteigen. Doch für Bitcoin-Miner wird das Erreichen der Marke von 100.000 US-Dollar wohl eher zu einer Notwendigkeit, wenn ihre Geschäfte weiterhin profitabel bleiben sollen, erklärt Cointelegraph.

Werbung

Bitcoin und andere Kryptos via CFD handeln (auch mit Hebel)

Bei Plus500 können Sie auf steigende wie fallende Krypto-Kurse setzen - auch mit Hebel. Testen Sie jetzt den kostenlosen Demo-Account!

Plus500: Beachten Sie bitte die zu dieser Werbung.

Riot Platforms will Mining-Kapazität 2024 verdreifachen - Trotzdem nicht profitabel?

VIDEO: Bitcoin Mining: Lohnt es sich noch? Wie funktioniert das Schürfen von Kryptowährungen?
Finanzfluss

In einem Bericht untersucht Seeking Alpha das Bitcoin-Mining anhand einer Analyse des beliebten Miners Riot Platforms. So wird Riot seine Mining-Kapazitäten im Jahr 2024 voraussichtlich verdreifachen, dennoch sehe sich der Bitcoin-Miner durch die Halbierung mit ernsthaften Problemen konfrontiert. Grund dafür ist, dass die Halbierung der Belohnung um 50 Prozent auch die Einnahmequelle der "Bergleute" halbiert. Zwar können börsennotierte Miner wie Riot neue Aktien ausgeben, um den Betrieb zu finanzieren, jedoch würden dadurch bestehende Anteile verwässert, was dazu führen kann, dass der Aktienkurs möglicherweise nicht mithalten kann - selbst dann nicht, wenn die zugrunde liegenden Fundamentaldaten des Unternehmens aufrechterhalten werden.

Die Aussicht für börsennotierte Bitcoin-Mining-Aktien sei derzeit angesichts mehrerer Faktoren nicht besonders positiv, wie Cointelegraph erklärt. Einige Miner könnten bereits überkauft sein. Dies könnte in Verbindung mit einem möglichen Anstieg von an den Börsen gehandelten Bitcoins die Situation noch verschlimmern. Obwohl Miner im Jahr 2023 besser abschnitten als Bitcoin, könnte ein Zuwachs bei an Börsen gehandelten BTC auf einen Verlust an Dynamik hindeuten. Aus diesem Grund sei ein deutlicher Anstieg des Bitcoin-Preises erforderlich, um sicherzustellen, dass Miner auf dem aktuellen Hash-Rate-Niveau profitabel bleiben können.

Extreme Risiken

VIDEO: BITCOIN Halving in 2 Minuten erklärt! Warum gibt es nur 21 Millionen Bitcoin?
Bitcoin trifft Debbi

"Der nächste Bitcoin-Halbierungszyklus wird den gesamten Bitcoin-Mining-Sektor gefährden. Die Bitcoin-Halbierung im Jahr 2024 wird die branchendurchschnittlichen Gesamtgeschäftskosten pro Bitcoin verdoppeln oder die Einnahmen aus dem Bitcoin-Mining um die Hälfte reduzieren. […] Solange Bitcoin unsere Bitcoin-These nicht übertrifft, sehen wir keine Möglichkeit, wie der Bitcoin-Sektor ungeschoren davonkommen kann. Selbst mit den ehrgeizigen 35 EH/s von Riot legt unser Modell nahe, dass Bitcoin über 98.000 US-Dollar gehandelt werden muss, um die aktuelle Bewertung von Riot (nach der Halbierung) zu rechtfertigen", erklärt Seeking Alpha. Deshalb sei das "HODLen" von Bitcoin-Mining-Unternehmen ohne die zugrunde liegenden Fundamentaldaten äußerst riskant, heißt es in dem Bericht.

Ein Artikel von Matrixport gibt jedoch einen Anlass zur Hoffnung. Diesem nach werde der Bitcoin-Kurs bis zum Jahresende 2023 45.000 US-Dollar und bis Ende 2024 125.000 US-Dollar erreichen können. "Am 22. Juni 2023 erreichte Bitcoin zum ersten Mal seit einem Jahr ein neues Einjahreshoch. Dieses Signal hat in der Vergangenheit das Ende der Bärenmärkte und den Beginn neuer Krypto-Bullenmärkte angezeigt. Frühere Ereignisse ereigneten sich im August 2012, Dezember 2015, Mai 2019 und August 2020, wobei die eigentlichen Bullenmärkte in den Jahren 2013, 2017 und 2021 eintraten", so der Bericht. Das Signal sei bereits viermal ausgelöst worden und in allen Fällen habe sich der Bullenmarkt innerhalb 12 bis 18 Monaten vollständig entfaltet. Orientiere man sich nun an der Geschichte, bestehe eine 100-prozentige Wahrscheinlichkeit, dass der Bitcoin bis Ende 2024 einen weiteren massiven Bullenmarkt erleben werde. Mit dieser Prognose ist Matrixport auch nicht allein, wie Cointelegraph berichtet. So sagt auch Standard Chartered für Ende 2024 einen Bitcoin-Kurs von 120.000 US-Dollar hervor.

Wie sich der Bitcoin-Kurs jedoch tatsächlich entwickeln wird und ob damit die Mining-Unternehmen weiterhin profitabel bleiben, bleibt abzuwarten.

Redaktion finanzen.net

Dieser Text dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt keine Anlageempfehlung dar. Die finanzen.net GmbH schließt jegliche Regressansprüche aus.

Ausgewählte Hebelprodukte auf Riot Platforms

VIDEO: Eilt! Ampelhaushalt verfassungswidrig - bald Neuwahlen?
Marc Friedrich

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Riot Platforms

Der Hebel muss zwischen 2 und 20 liegen

Werbung

Sources


Article information

Author: Karen Rogers

Last Updated: 1700073004

Views: 1026

Rating: 4.5 / 5 (79 voted)

Reviews: 98% of readers found this page helpful

Author information

Name: Karen Rogers

Birthday: 1910-07-31

Address: PSC 2564, Box 2326, APO AA 32922

Phone: +3937107377524868

Job: Landscape Architect

Hobby: Pottery, Crochet, Singing, Card Collecting, Motorcycling, Cross-Stitching, Video Editing

Introduction: My name is Karen Rogers, I am a spirited, dedicated, bold, sincere, apt, clever, forthright person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.